Kontaktinfos einblenden Kontaktinfos ausblenden
  • Hält besser!

    Wenn Sie es wüssten, würden Sie es glauben? Ein perfekt sitzender Zahnersatz ist von natürlichen Zähnen kaum zu unterscheiden und sorgt für ein sicheres Kaugefühl, was auch die jahrzehntelange klinische Erfahrung und Kompetenz Dr. Millers mit verschiedenen Implantattypen belegt.

Höchste Kompetenz und langjährige Praxis
 

 

Implantologie


Wenn Sie sich für ein Implantat entscheiden, sind Sie bei Dr. Miller gut aufgehoben.

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Reintitan oder Zirkonoxid. Sie sind in der modernen Zahnheilkunde notwendiger Bestandteil und für die Rehabilitation teils unumgänglich.

Implantate werden bei Verlust oder Nichtanlage eines Zahnes "gesetzt", d.h. in den Knochen eingebracht, um die gesunden Nachbarzähne zu schützen. Auf mehreren Implantaten können aber auch Brücken, Teil- und Vollprothesen festsitzend und abnehmbar verankert werden.

Je nach Ausgangssituation (Knochenangebot), anatomischen Verhältnissen, Patientenwünschen, Alter, Kosten usw. werden sie nach individueller Planung, manchmal auch nach computertomografischer Voruntersuchung operiert. Die Einheilzeit beträgt im Unterkiefer ca. 2 bis 3 Monate, im Oberkiefer etwas mehr, bevor sie belastet werden können. Bei optimalen Verhältnissen kann aber auch eine Sofortbelastung erfolgen.

Manchmal ist es auch möglich das Implantat direkt nach der Zahnextraktion in der freien Alveole zu fixieren, was eine deutliche Reduzierung der Behandlungszeit bedeutet. In unserer Ordination kommen verschiedene Implantat-Typen, Formen, Längen und Durchmesser zur Anwendung.

Besonders schonende Alternativen

Spezielle Implantate

Als Spezialimplantate verwenden wir auch "short" und "ultrashort" Implantate der Firma "Bicon". Diese teilweise nur 5 mm langen und bis zu 3 mm schmalen Implantate erlauben es uns, auf oft aufwendige, komplizierte, teure und teilweise schmerzhafte Knochenaufbauten zu verzichten.

Einteilige, durchmesserreduzierte (1.8 bis 2.4 mm) Spezialimplantate verwenden wir zur Prothesenstabilisierung.

Auch hier verfügen wir über eine jahrzehntelange, klinische Erfahrung und Kompetenz.